TURNIERE

BV Werther

BV Werther

Turniere


So waren in den acht Altersklassen nicht nur die umliegenden Altkreisvereine aus Oesterweg, Peckeloh, Amshausen, Langenheide, Steinhagen und der TuS Solbad Ravensberg, sondern auch Bielefeder Vereine aus Jöllenbeck, Theesen, Heepen, Hillegossen sowie die TuS Eintracht mit von der Partie. Bislang eher unbekannte und durchaus qualitativ hochkarätige Teams wie der SC Melle 03, der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte, der TV Wellingholzhausen, der SV Eidinghausen-Werste, Viktoria Dehme, der  SV Sundern 08, der SC Lemgo und der SC Verl zeigten ihr fußballerisches Können in der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule. Die stets nahezu komplett gefüllte Halle bestand bei den jüngeren Spielern und Spielerinnen eher aus zuschauenden Eltern und Verwandten und bei den A- und B-Junioren verfolgten zusätzlich nicht nur am Fußball interessierte junge Damen die Spiele.


Echte Vereinsfreundschaft zwischen dem BV Werther und dem FC Roetgen.

Der am weitesten angereiste Gast kam aus dem Aachener Raum: Der FC Roetgen 1913 e.V. trat mit zwei Teams (B- Junioren und A-Junioren) zum vierten Mal in Werther an. Die Jungs übernachteten im BVW-Vereinsheim am Meyerfeld. Seit drei Jahren bereits besuchen BVW-Spieler das internationale Fußballturnier des FC Roetgen an Pfingsten. Und beim Gothia-Cup, der inoffiziellen Weltmeisterschaft des Jugendfußballs im schwedischen Göteborg verstärken die Kicker des FC Roetgen die teilnehmenden BVW- Mannschaften.

Der BVW-Jugend-Cup fand statt am 27., 28., 29. und 30. Dezember für E- und F-Jugend, für D- und C-Junioren sowie für B-Juniorinnen. Am 2. und 3. Januar trugen die B- und A-Junioren ihre Spiele aus. Immerhin kamen drei der BVW-Teams ins Finale. Für die sportlichen Leiter des Turniers waren diese sechs Tage ein harter aber erfreulicher Job. So bedankt sich der BVW auch im Namen aller Gäste bei Holger Margenau und Detlef Wind, aber auch bei Isolde Margenau, der Vorsitzenden des Förder-Vereins Heike Borwarski und zahlreichen Spielermüttern, die für das leibliche Wohl und Ordnung sorgten.

 


zurück nach oben